© Bundesjugendring | flickr.com | CC BY-NC 2.0

Die steigenden Zahlen an Flüchtlingen sind ein Thema, das auch viele Menschen in der Region bewegt. Besonders die virtuellen "Stammtische" sind ein Schauplatz für Viele, sich zu informieren, sich auszutauschen und - leider allzu oft - sich ohne Kenntnis der Faktenlage zu empören. Anlässlich dieser Entwicklung der politischen Kultur wirbt das Netzwerk "Aktiv gegen Rechts" im Landkreis Tirschenreuth für die Möglichkeiten des Bundesprogramms "Demokratie leben!":

 

Tirschenreuth. (bz) Die Flüchtlingswelle rollt. Und an Stammtischen und in Internetforen machen nicht immer gastfreundliche Parolen die Runde. Da wissen die einen angeblich von "Anbaggern unserer Frauen" und ansteckenden Krankheiten, die anderen von Markenklamotten und Luxus-Handys. Signale, die aufhorchen lassen. Und sie kommen nicht allein vom rechten Rand.

 

Rassistische und menschenfeindliche Strömungen macht seit geraumer Zeit auch das Netzwerk "Aktiv gegen Rechts" aus. Vor fünf Jahren gegründet, weil hier im Landkreis neonazistische Kleingruppen mit Aufmärschen und Konzerten rechter Bands und Liedermacher vor allem eine jugendliche Klientel gesucht hat, machen heute eher "diese blöden Sprüche aus der Mitte der Gesellschaft" Sorgen, wie es Arno Speiser formuliert.

Den kompletten Artikel finden Sie auf:
http://www.oberpfalznetz.de (Stand: 11.08.2015)

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Wir informieren vierteljährlich über Aktuelles, Termine und Ausschreibungen in unseren vier Partnerschaften für Demokratie "in der Mitte Europas"

Ihre E-Mail-Adresse:

Anrede:

Vorname:

Name:

Sie möchten sich für unseren Newsletter
anmelden
abmelden