© Bundesjugendring | flickr.com | CC BY-NC 2.0

Am Sonntag, den 12. November um 17.00 Uhr wird es im evangelischen Gemeindehaus in der Schulstraße in Helmbrechts international: Der Helmbrechtser Arbeitskreis Asyl veranstaltet zusammen mit dem Verein "Die Gunga e.V." sowie der evangelischen Kirchengemeinde ein Konzert mit dem äthiopischen Musiker ABDI FADIS.

Abdi Fadis gehört der Volksgruppe der Oromo an und ist im Jahr 2015 nach Deutschland geflohen und nun wohnhaft in Bayern. Vieles musste er hinter sich lassen, seine Leidenschaft für die Musik aber hat er mitgenommen. Und so bringt er gemeinsam mit seinem Freund Shurube seine Songs auf die Helmbrechtser Bühne, mit denen er in Äthiopien als einer der bekanntesten Musiker - fast als Popstar - gilt. Er spielt eine Mischung aus traditioneller afrikanischer Musik, Reggae und Pop. Die Veranstalter wollen damit nicht nur einen kulturellen Abend bieten, sondern auch aufzeigen, welche unterschiedlichen Menschen mit ihren unterschiedlichen Neigungen und Talenten nach Deutschland gekommen sind.

Buchtitel: Leonhard F. Seidl liest "Fronten"Am 23. und 24. November laden das Hofer Bündnis für Zivilcourage "Hof ist bunt" und der Verein gegen das Vergessen e.V. zu Lesungen mit den beiden Autoren Roland Spranger und Leohnhard Seidl. Letzterer liest aus seinem neuen Roman "Fronten" (erschienen im August 2017), bei der ein rechter "Reichsbürger" drei von einem Bosnier getötete Polizisten rächen will.

Am Donnerstag, 23. November 2017, findet ab 17.30 Uhr die diesjährige Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Hof statt.

Was: Konferenz mit Impulsvortrag und Podiumsdiskussion zum Thema "Hof neu gedacht – Chancen. Gestalten. Zusammenleben." sowie einem anschließenden Marktplatz der Initiativen für Information, Austausch und Vernetzung

Wann: Donnerstag, 23. November 2017; 17.30 Uhr – ca. 21.00 Uhr

Ort: iisys – Institut für Informationssysteme der Hochschule Hof (Alfons-Goppel-Platz 1, 95028 Hof)

www.iisys.de

Kurzinhalt:

Hof befindet sich im Wandel. Zum einen trägt der Wirtschaftsaufschwung dazu bei, dass sich die innerstädtischen Strukturen sichtbar verändern (zum Beispiel durch Investitionen im Einzelhandel oder Hotelwesen). Parallel dazu befindet sich Hof aber auch in einer gesellschaftlichen Wandelsituation mit Blick auf Zuzug von Menschen mit Fluchterfahrung aus arabischen, afrikanischen und asiatischen Krisenstaaten.

Unterkategorien