© Bundesjugendring | flickr.com | CC BY-NC 2.0

Logo Wunsiedler Forum 310x162pxAm Mittwoch, 07. November 2018, laden die Stadt Wunsiedel und das Bayerische Bündnis für Toleranz mit der Projektstelle gegen Rechtsextremismus zum 11. Wunsiedler Forum ein.

Das Thema des diesjährigen Forums lautet:

Die Neue Rechte

Wann: Mittwoch, 07. November 2018 - von 10.00 bis 17.00 Uhr

Wo: Fichtelgebirgshalle Wunsiedel

Das Wunsiedler Forum ist ein Fachtag zu aktuellen Themen der Arbeit gegen Rechtsextremismus. Bei den jährlichen Treffen nehmen rund 100 Vertreter*innen aus Politik und Zivilgesellschaft aus ganz Bayern teil.

Zu unserem diesjährigen Schwerpunktthema "Die Neue Rechte" konnten wir als Hauptredner Herrn Volker Weiß gewinnen, Historiker und freier Publizist u.a. für "Die Zeit" und Autor des Buches "Die autoritäre Revolte. Die Neue Rechte und der Untergang des Abendlandes" (2017).


Programm

ab 09.30 Uhr Anreise
10.00 Uhr Begrüßung
 
  • Karl-Willi Beck, Erster Bürgermeister der Festspielstadt Wunsiedel
  • Martin Becher, Bayerisches Bündnis für Toleranz
10.30 Uhr Hauptvortrag
 
  • Volker Weiß, Historiker, Publizist und Buchautor
    Anschließend Diskussion, Moderation: Martin Becher
12.30 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Workshops
 
  • Anatomie der autoritären Revolte: Antisemitismus, Antimoderne, Antiamerikanismus: Volker Weiß
 
  • Die identitären Netzwerke: Strategien, Ideologien und Akteure der Neuen Rechten: Andreas Speit

 
  • Die Neue Rechte in der Geschichte der Bundesrepublik seit 1949: Personen - Aktionsformen - Netzwerke: Dr. Martina Steber

 
  • Geschlechterpolitik, Antigenderismus, Schwulen- und Lesbenfeindlichkeit in der radikalen Rechten: Robert Andreasch
15.45 Uhr Podiumsdiskussion zu den 4 Workshops mit den Referent*innen und Martin Becher
16.45 Uhr Schlussworte und Ausblick 2019: Karl-Willi Beck
17.00 Uhr Ende des Forums
17.15 Uhr Pressekonferenz

 

Anmeldung zum 11. Wunsiedler Forum

Das Wunsiedler Forum wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" gefördert. 

Weitersagen

 

Einlassvorbehalt: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden: wir informieren Sie per Mail über unsere vier Partnerschaften für Demokratie "in der Mitte Europas"

Ihre E-Mail-Adresse:

Anrede:

Name:

Vorname:

Sie möchten sich für unseren Newsletter

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung